Beiträge von Vicki

    Hi,


    Ich finde, es gibt viele empfehlenswerte Futtersorten, die man einen Hund bedenkenlos füttern kann. Allerdings muss ich auch sagen, dass manche davon inzwischen verdammt teuer sind. Es muss ja auch nicht immer total exotisch sein. Und die 20 Kräuter braucht auch kein Hund. Ein einfach zusammengesetztes, dafür ausgewogenes und gesundes Futter würde ja reichen.


    Ich denke, da ist einfach viel Geld mit zu machen. Nicht nur, weil sich die Leute mehr Gedanken um Hundefutter machen. Auch, weil es ein Livestyle ist, ein bestimmtes (teueres) Futter zu kaufen. Das sind glaube ich nicht dieselben Leute wie die, die Barf in Betracht ziehen. Das ist ein andere Kundschaft, die eben beim Fertigfutter Nacht hochklassigkeit sucht.

    Unser Jäger hat einen Hund von einem Jäger. Er meinte, er habe den Hund extra dort geholt, weil weniger auf die Optik und mehr auf den Charakter geachtet worden sei. Er setzt den Hund jagdlich ein. Wenn er nicht jagt, führt er ihn immer an der Leine. Ich nehme mal an, der Hund ist entsprechend "scharf" auf Wild. Ich würde mir so einen Hund nicht zutrauen.