Beiträge von Onelly

    Also ich finde solche Kuren ja ziemlich unnötig. Warum sollte ich denn nur im Frühjahr und Herbst meinen Hund so ernähren, dass das Immunsystem gestärkt ist. Das ist meiner Meinung nach nur ne Marketingstrategie der Mittelchenhersteller.

    wenn ich meinem Hund was Gutes tun möchte mache ich ne Knochensuppe und gebe ihr immer mal wieder was übers Futter. Aber ansonsten - füttere ich das ganze Jahr so, dass es meinem Hund gut geht.

    Mh, ja Linderung vielleicht...ihr....aber wenn ich sie duschen muss...mir nicht ;)

    Nein, scherz beiseite...ich habe es bereits mit abduschen versucht - da sehe ich keinen Unterschied. Ich sehe nur eine Besserung wenn sie nur dosiert raus geht. Also nicht so lange im Gras verweilt. Aber das werde ich ihr nicht nehmen. Dann soll sie sich kratzen.

    Mh, nein während der Läufigkeit hat sie sich nicht so gekratzt. das mag aber auch daran liegen, dass sie dann immer nur in Garten kann wenn einer sie raus lässt. Da sie sich den Garten mit dem intakten Rüden meiner Mutter teilt. ;)

    Nun ist alles vorbei, die Hunde wieder zusammen, ständig draußen und sie jucken wieder.


    Solange es so bleibt wie es jetzt ist warte ich einfach ab. Irgendwann sind die Biester hoffentlich Tod.

    Das sie um diese Jahreszeit sich vermehrt kratzt ist schon immer so gewesen. Das ist nun nicht neu. ;) Nein so wirklich genau wissen tue ich es nicht. Bin ja selber Allergikerin und hab ihr heute Morgen mal die Beine mit meiner Creme (ohne Cortison natürlich) eingeschmiert. Mal sehen ob sie sich heute Abend genauso kratzt wie die vergangenen Tage oder ob es besser ist.


    Ich gehe halt von Grasmilben aus, weil sie bis vor ein paar Tagen nix dergleichen hatte und sie es jedes Jahr um die Zeit bekommt. Der Terrier meiner Mutter hat es übrigens auch.

    Selber Garten. Selbe Gassistrecken.

    Hallo ihr Lieben,


    seit ca. zwei Tagen kratzt sich meine Hündin vermehrt. Meistens an den Beinen und Füßen aber auch unter dem Bauch. Also die typischen Grasmilbenstellen. :(

    Habt ihr Ideen, Tipps, Tricks etc. wie ich dem ganzen ein wenig Einhalt gebieten kann?

    Da meine Hündin rein und raus kann wie sie möchte ist immer abwaschen irgendwie keine Option.

    *kicher*

    Sag nicht ich würde dich überreden - du fragst nach meinen Erfahrungen mit dem neu erworbenen Mantel und ich berichte ;)

    Was soll ich sagen - der ist halt super!!! *duckundweg*

    Er macht seinen Job. Der Mantel taugt. Sie trägt ihn sehr gerne. Er macht schnell trocken. Genau das wofür ich ihn gekauft habe. Trockener und sauberer Hund. Gewaschen hab ich ihn nun auch schon einmal. Da muss man auch nichts weiter beachten.

    So schwimmen haben wir super überstanden und hatten Spaß.

    Bisher keine weiteren schlimmen Dinge zu verzeichnen *aufholzklopf*

    Der Bademantel hält weiterhin was er verspricht und macht den Hund trocken. Und das relativ schnell.

    Er passt gut und wird gerne getragen von meinem Hund.

    Meine Freundin und meine Mutter haben ja den Mantel aus Microfaser genommen (der fehlgeschlagene Versuch - jedenfalls bei mir ). Ich muss sagen, das Material von dem Dry up finde ich angenehmer. Ich glaube ihren Job machen beide Mäntel...ob besser oder schlechter vermag ich noch nicht zu beurteilen.
    Heute geht es zum schwimmen und dann werde ich ja sehen ob der Mantel seinen Job auch macht unter schweren (weil sehr nassen ) Bedingungen.


    Ich werde dann mal berichten.

    Hui, vielen lieben Dank für den super Einblick in diese Sportart.
    Ich versuche den Aufbau gerade ohne abgesperrten Kreis....keine Ahnung ob es klappt *kicher* Mein Hund ist da schon mal was hektisch.
    Das rum schicken um Gegenstände ist bei ihr einfach - weil es bekannt ist - ich mache IPO mit ihr und da muss sie im SD um Verstecke laufen (revieren).
    Aber ich finde longieren - auf dem Spaziergang, auf nem Feld oder auf ner Wiese, gar nicht verkehrt. Macht den Spaziergang spannend, ist nicht so Verletzungsträchtig wie andere Dinge die man auf nem Spaziergang machen könnte und macht glaub ich viel Spaß wenn Hund einmal begriffen hat worum es geht.


    Mein Versuch es auf zu bauen ist folgender - bitte um Ideen und Anmerkungen etc - mein jeweiliger ausgestreckter Arm bedeutet lauf in die angezeigte Richtung. Solange bis ich entweder auflöse oder was anderes anzeige.


    Bisher haben wir es zweimal gemacht und beim zweiten Mal ist sie schon eine halbe Runde in die angezeigte Richtung gelaufen. Das Problem ist halt, dass sie sich aufregt wenn ich sie schicke und mir dann erst einmal in die Jacke schnappt vor Aufregung. Aber vielleicht wird das besser wenn sie sich sicher ist was sie soll. Mal abwarten.


    Vielleicht finde ich auch noch irgendwo ne Huschu in meiner Nähe die das anbieten. Da würde ich glatt mal hin. Wenigstens so für den Anfang. Denn mein Garten ist zu klein um so nen Kreis abzustecken. Darum meine Idee mit dem draußen beim Spaziergang. Ich longiere sie einfach wie ein Pferd....das kann ich ;) da sie schon springt wie ein Pferd - kann sie auch longiert werden wie ein Pferd.
    Bals wiehert sie dann auch.....*lach*

    Hat hier jemand Erfahrung?
    Wie habt ihr das aufgebaut?
    Wie habt ihr den Hund von euch weg bekommen?


    Also eigentlich finde ich das eine spannende Sache....kann auch Pferde longieren....aber beim Hund ....wie bekomme ich denn die Dummnase von mir weg?

    Nein bisher keinen Termin zur Nachuntersuchung. Nachdem ich die letzte Woche "nur" spazieren war mit der Maus. Habe ich am Sonntag gewagt ne Runde zu joggen. Ich glaube das hat sie gut verpackt. Das ist mega fein, denn dann können wir diese Woche wieder unser Lauftraining starten.
    Am Freitag wollte ich gerne wieder Schwimmen gehen. Ich habe nur ein wenig bammel weil ich halt nicht weiß woher die Wasserrute kam. Aber das werde ich wohl eher nicht mehr erfahren. Also wollte ich wieder mal das schwimmen dazu nehmen. Mal schauen....

    Ach so, *kicher*
    Der Mantel ist relativ schnell wieder trocken. Also ca. ne Stunde vielleicht. Dreck kann man ausschütteln. Waschbar ist der Mantel auch. Also wenn der richtig aussieht wie sau.

    So, nach einem unglücklichen billig Versuch, bin ich nun mit dem Dry up Cape mehr als zufrieden.
    Super tolles Material, toller Schnitt, es wird alles mögliche abgedeckt und die Farbe ist auch super.

    Also sie hat seit zwei Tagen keine Schmerzmedis mehr und die Temperatur ist gleichbleibend bei 37,9.
    Das ist ihre Normaltemperatur also völlig ok. (eigentlich 37,8 aber so genau mag ich jetzt nicht sein)
    Sie läuft auch wieder normal und locker. Sie hält die Rute wieder normal und ich kann dran fassen ohne von ihr eine gelangt zu bekommen. Das Schmerzgedächtnis lässt sie noch ein wenig zusammen zucken wenn ich dran gehe, aber ich denke das ist normal.


    Ich habe mich nach einem unglücklichen billigen Versuch (mal soll nicht glauben was manche als Geschäftsgebaren an den Tag legen) doch nun für das Dry up Cape entschieden. Das ist super klasse. Tolles weiches Material. Der Schnitt ist toll. Der Mantel passt auf meinen Hund wie Maßgeschneidert. Es wird so ziemlich alles bedeckt was geht mit dem Mantel. Bisher kann ich nix negatives dazu sagen.