Beiträge von Alex

    Hey


    Ich meine irgendwo gelesen zu haben, wie lang das Seresto nach dem Abnehmen noch wirkt - finde die Info aber nicht mehr. Von daher denke ich, dass zeitweiliges Abnehmen (natürlich nicht über Tage, wir sprechen eher von Stunden) kein grosses Problem darstellen wird.

    Und eben, es tönt schon so, als wäre es ein "ideales" Zeckenhalsband. Aber kann es sowas geben?

    Ich weiß auch nicht, ob es mir gefällt, wenn über acht Monate Wirkstoffe im natürlichen Fettfilm von Haut und Haaren gebunden sind.

    Sie sind ja nur ungefähr so lang, im Fettfilm gebunden, wie er das Halsband trägt. Man kann es ja auch nach 6 Monaten wieder runternehmen und dann verschwindet der Wirkstoff mit der Zeit auch wieder aus dem Fettfilm. Ist ja nicht so, dass die volle Dosis direkt auf den Hund kommt und man es dann nicht mehr raus bekommt. Im Grunde ist es dann wie ein Spot-On, das man 6-Mal drauf macht - nur bequemer, gleichmässiger und scheinbar weniger auch geringer dosiert.

    So komme ich ja von März bis Oktober. Braucht es das wirklich?

    Neo hatte über Silvester / Neujahr die ersten Zecken angeschleppt. Der ist wirklich ein Magnet.

    Wobei ich sagen muss, in den letzten Tagen hat es extrem nachgelassen. Ich kontrolliere ihn direkt dreifach, weil ich einfach zu wenig Zecken finde - das kommt mir einfach komisch vor.

    Da sich die Zeckenmenge aktuell wirklich in Grenzen hält, beobachten wir aktuell erstmal weiter.

    Hey


    Den Core Cooler muss man nass machen, dann kühlt er über Verdunstung. Kann dadurch jederzeit an nem Brunnen z.B. neu "aufgeladen" werden. Gibt auch Kühlwesten mit dem Prinzip. Aber da man eh sagt, von unten kühlen, da ist der Core Cooler vielleicht sogar besser, denn der kommt bauchseitig ans Gestältli.

    So, der Rucksack wird jetzt noch upgegraded .. Da uns ja scheinbar wieder ein Hitzesommer bevorsteht, habe ich Neo jetzt noch den Core Cooler für das Gestältli bestellt. So können wir ihn auf Wanderungen kühlen und zur Not kann er das Gestältli ja auch im Alltag tragen – mit dem kühlenden Brustteil. Bin gespannt, wie es sich im Praxistest bewährt.

    Hey


    Hat jemand Erfahrung mit dem Seresto Halsband?


    Wenn ich das richtig verstehe, setzt die Wirkung nach 48 Stunden ein (beim Scalibor erst nach 2 Wochen) und selbst wenn man es abnimmt, bleibt der Schutz noch erhalten.

    Das heisst, man könnte es beim Baden, beim Einsatz mit Kindern und beim Kuscheln abnehmen, ohne dass der Hund dann beim nächsten Spaziergang von Parasiten leergesaugt wird.

    Oder verstehe ich das falsch?


    Eigentlich steht ja auch, dass es wasserfest ist und viel zu wenig Wirkstoff abgibt, sodass man es auch beim Baden oder im Umgang mit Kindern dran lassen könnte. Aber irgendwie ist mir der direkte Kontakt dann doch nicht geheuer.

    Hey


    Halsband abnehmen wäre nicht so das Problem.

    Allerdings müsste man es ja auch beim Knuddeln mit abnehmen .. also fast ständig *hüstel*

    Wenn es reichen würde, das Halsband nur während des Spaziergangs zu tragen, wäre ich voll dabei.

    Ich korrigiere auf 22 - die letzte ist am Abend kurz vorm zu Bett gehen aufgefallen ..


    Heute waren es zum Glück bisher erst vier ..

    scheinbar geht da heute auch der Trend zu pflanzlichen Wirkstoffen ohne Chemie

    Mal abgesehen davon, dass alles Chemie ist, auch Wasser ;)

    Aber pflanzliche Wirkstoffe wären mir grundsätzlich lieber als die Pestizid-Keule. Ich selber nutze auch für mich einen pflanzlichen Zecken-/Mückenschutz und bin absolut zufrieden damit.

    Blöderweise habe ich die Wirkung beim Hund noch nicht bemerkt. Den kann man vermutlich in so einem natürlichen Spot-on baden und er würde noch Zecken heimbringen *seufz*

    Aber vielleicht sind die Bänder effektiver?


    Ich frage mich aber auch, welchen Einfluss die Bänder auf die Lebewesen im Wasser haben, wenn der Hund damit ins Wasser geht? Und stört es den Hund, wenn die Bänder dauerhaft nach Zitrone oder was weiss ich riechen? Für Menschen und Kinder sollten ätherische Öle auch unbedenklicher sein als Pestizide - bei Katzen kommt es etwas drauf an.

    Hmm nee, dann besser nicht ..


    Ich glaube fast, wir bleiben bei der aktuellen Absuch-Methode (heute warens 21 Stück *seufz*) und holen ein Halsband, wenns mal in den Ferien in den Süden geht, um Mittelmeerkrankheiten vorzubeugen.

    Dann hat er auch keinen Kinderkontakt mehr. Ist zwar doof, weil wir ihn ja auch gern kraulen, aber da ist es ja doch zwingend nötig, etwas zu tun.

    Hey


    Ich weiß nicht, inwieweit das für die Schweiz gilt, vll mal googlen.

    Wir sind halt nochmal näher am Mittelmeer .. von daher mache ich mir da schon Gedanken. Zumal sie sich ja eben richtig in die Haut reinfressen und sich die Haut ringsrum dann gern schon rötet. Am Hals hatte er letztens auch schon richtige Knubbel unter den Zecken.

    Bis der Hund nach Auftragen des Spot-Ons nicht gewaschen ist, würde ich kein Kind an die Stelle lassen.

    Das heisst, ich müsste den Hund spotten und dann nach einige Tagen baden, ob er in sich mit Kuhmist parfümiert hat, oder nicht, sonst kann ich ihn nicht zum Schaffen einsetzen ..


    halte mich vom Wald

    Ich muss blöderweise durch den Wald, um auf Arbeit zu kommen. Aber der Hund sammelt die Zecken auch beim Velofahren über Feldwege ein .. es ist echt nicht normal mit dem ..

    Wie wäre es denn mit einem Zeckenhalsband?

    Kannst du eins empfehlen, mit dem er ins Wasser kann und das für Menschen und Katzen ungefährlich ist?

    Hallo zusammen


    Je wärmer es wird, desto mehr Zecken sehe ich auf meinem Hund rumkrabbeln. Die wären ja weniger das Problem, denn die sind schnell entfernt.

    Doch nicht jede Zecke zeigt sich so gut und dann saugen sie sich fest. Blöderweise neigen sie bei Neo dazu, sich richtig in die Haut reinzufressen, sodass man mit Zeckenzange und Haken nur noch schlecht ran kommt. Immer wieder bleibt daher etwas von der Zecke im Hund zurück. Sein Körper stösst das zwar recht unproblematisch nach einigen Tagen ab, aber angenehm stell ich mir das für den Hund nicht vor. Gleichzeitig können die Mistviecher ja auch beim Hund zum Teil schwerwiegende Krankheiten verursachen.


    Ein paar alternative Mittelchen gegen Zecken haben wir nun schon durch - Erfolg sieht aber anders aus. Weshalb ich mich nun intensiver mit den Chemiekeulen befasse. Doch scheint für mich auch keine Lösung in Sicht?!


    Wichtig für uns:

    - geeignet für Wasserratten, ohne dass danach alles Leben im Bach / Fluss / Weiher ausgelöscht wird oder das Mittel direkt wieder appliziert werden muss

    - ungefährlich für Kinder

    - ungefährlich für Katzen

    - muss Zecken zumindest einigermassen zeitnah abtöten (absammeln können wir ja weiterhin, aber vor allem die neue Generation, die so winzig ist, übersieht man halt ..)

    - gut verträglich für den Hund (logisch, oder?)


    Gibt es sowas?

    Hey


    Ich nehme Neo mit auf Arbeit, sodass er mit mir am Mittag raus geht. Theoretisch könnte ich ihn auch Arbeitskolleginnen mitgeben, wenn sie mit ihren Hunden unterwegs sind. Habe ich einmal im Dezember gemacht, weil ich über Mittag einen Termin extern hatte. Seither ist das aber nicht mehr vorgekommen.

    Wenn Neo nicht mit auf Arbeit kann, nimmt ihn mein Partner am Morgen mit zu seinen Eltern.

    Hey


    Neo hatte zuerst mal das Geschirr im Alltag an (das Sicherheitsgeschirr ist schon anders als sein Alltagsgestältli), damit hat er sich aber von Anfang an normal bewegt. Dann hat er den Rucksack einmal leer getragen und dann kam langsam Gewicht rein.

    Er hat nie gross drauf reagiert. Abstreifen oder so kann er den Rucksack aber eh nicht. Er ist zwar abnehmbar, kann aber auch ziemlich gut am Geschirr fixiert werden.

    Ein Muss, auch wenn mein Hund es gar nicht leiden kann: vor dem Schlafengehen nochmal pinkeln. Um 23 Uhr rum steht das an, da pennt er halt meistens schon.

    Kommt mir bekannt vor.

    Aber sobald man sich dann dem erlaubten Pinkelbereich nähert, muss es ja schnell gehen, weil man dann doch merkt, dass die Blase voll ist :rolleyes:

    Hey


    An Arbeitstagen sind wir viermal draussen. Am Morgen zur Arbeit, am Mittag in der Mittagspause, am späten Nachmittag dann auf dem Heimweg und dann nochmal kurz vor dem Schlafengehen.

    Am Wochenende sind wir meist dreimal am Tag draussen - Neo ist ein ziemlicher Morgenmuffel. Der kommt schon unter der Woche schlecht aus dem Bett - aber da muss er mit. Am Wochenende darf er dafür dann ausschlafen.

    Es gibt aber auch Tage, da sind wir nur zweimal draussen: an Wandertagen. Dann sind wir mehrere Stunden von spätestens Mittag bis eher späten Nachmittag unterwegs, sodass es zeitlich klappt, dass wir dann erst vorm Schlafengehen wieder raus gehen.

    Hey


    Es gibt unterschiedliche Angaben, das Maximum sind wohl 1/3 vom Körpergewicht.

    Wir werden aber wohl nicht über 3 Kilo gehen - das ist noch unter einem 1/4 Körpergewicht bei Neo.

    Anmerkung von Admin: Der User, der diesen erneuten Austausch hier so schön angestoßen hatte, hat leider aufgrund falscher Kenntnis über Gesetze und Technik darauf bestanden, dass seine Beiträge endgültig gelöscht werden. Deswegen gebe ich den Inhalt seines Beitrags, der diesem vorausging, in einer Zitatbox frei wieder, damit wenigstens die Antworten nicht verloren gehen oder sinnlos erscheinen.

    Gast schrieb:

    Kernaussagen des vorangegangenen Posts waren:

    Eine Probezeit kann schwerwiegende Folgen für einen Hund haben, wenn er nicht übernommen wird

    Die Aussage, man Auslandshunden habe man eher Probleme, sei nicht richtig. Hunde auf Pflegestellen hätten sich u.U. auch noch nicht eingelebt. Tierheimhunde in Deutschland seien oft Hunde, die schon mal geschnappt haben oder nicht richtig verstanden wurden.

    Ob man einen Hund nach einem Bild aussucht ist egal, Überraschungen gibt es immer.

    Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die potentiellen Besitzer schon vor der Probezeit den Hund mehrfach im Tierheim besuchen, ihn ausführen und kennen lernen und auch intensive Gespräche mit den Tierpflegern stattfinden. Ein Hund geht bei uns nur auf Probe, wenn das ganze Team überzeugt ist, dass es auch klappt. So ist die Probezeit für viel neuen Hundehalter eine reine Formalität. Der Hund ist halt auf Probe, es finden einmal wöchentlich Gespräche (i.d.R. per Telefon dann) statt und am Ende kommt der Halter samt Hund nochmal vorbei, ist beim Tierarzt-Check dabei und kann dann den Hund definitiv adoptieren. Und auch danach stehen unsere Tierpfleger den neuen Haltern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

    Dank diesem festen Ablauf kommt es extrem selten vor, dass ein Hund aus der Probezeit zurück kommt. Und noch seltener werden Hunde später wieder abgegeben.


    Aber klar, wenn jemand kommen kann und den Hund direkt auf Probe mitbekommt, sodass der Hund im schlimmsten Fall wie ein Wanderpokal hin und her gereicht wird, dann hat das fatale Folgen.

    Ich bin stolz auf meinen Hund, weil ...

    ... er heute morgen seinem Jagdtrieb widerstehen konnte. Er hat die zwei Enten gesehen, wahrgenommen und sich dann direkt zu mir umgedreht, anstatt wie sonst in ihre Richtung zu zerren und sich aufzuregen. Es wird :)

    Ich bin stolz auf meinen Hund, weil ...

    ... ihm heute morgen im ein Kleinkind aus dem Kinderbuggy heraus seine Mütze vor die Füsse geworfen hat und mein Hund mich nur fragend ansah - statt wie eigentlich erwartet die Mütze zu nehmen und drauf rum zu kauen.

    Hallo zusammen


    Der Rucksack ist angekommen, das Gestältli im Alltag durchgetestet und jeweils nachgezogen und die erste Tour mit Rucksack haben wir heute auch hinter uns gebracht.

    Ich muss sagen, bis jetzt bin ich sehr zufrieden - liegt vielleicht auch daran, dass unser Pubertätsmonster heute einen guten Tag und seine Ohren ausnahmsweise nicht auf Durchzug gestellt hatte :D


    Hi Sandy


    Wir haben mittlerweile den Palisades Track bestellt - er soll nach Ostern ankommen.

    Heute geht es also noch ohne Rucksack auf die Tour und wir schleppen alles für Herrn Hund ;)

    Es war schlussendlich das Modell, dass meinen Ansprüchen am besten gerecht wurde, das ich finden konnte.


    Die von K9 hatte ich kurz angeschaut, aber ein Norwegergeschirr kommt mir wegen der Bewegungseinschränkung nicht an den Hund.


    Ganz abnehmen können wir das Geschirr aktuell auch nicht, wenn er z.B. ins Wasser geht, da er an der Schleppleine bleiben muss. Er ist noch nicht so ganz vom Rückruf überzeugt, wenn es da Rehli oder Vögel oder Flugzeuge oder ... in Sichtweite hat .. und die Pubertät tut ihr Übriges.


    Wenn ihr aber das Geschirr bei sowas eh abnehmen würdet und nie einzeln nutzen wollt, wäre vielleicht der Approach Pack von Ruffwear für euch auch eine Option. Das unterliegende Geschirr ist das gleiche wie beim Palisades, aber die Taschen sind nicht abnehmnbar.

    Oder gar der Single Track von Ruffwear - da passt halt einfach deutlich weniger rein. Müsstet einfach schauen, wie viel ihr abgeben wollt (aber Kotbeutel, Reisenapf und Balli sollten auch in 3 L Taschen unterkommen).


    Für uns ist es schon praktisch, dass im Palisades direkt Wasserbeutel dabei sind, sodass man die gleichmässig auffüllen kann und der Hund nimmt sein eigenes Wasser mit.


    Wir werden in jedem Fall berichten, wenn er da ist. Natürlich müssen wir Herrn Hund dann erstmal dran gewöhnen, bevor es damit richtig auf Tour gehen kann (auch ein Vorteil von abnehmbaren Taschen, man kann den Hund auch ohne zuerst ans Geschirr gewöhnen. So ein Sicherheitsgeschirr ist für den ein oder anderen Hund vielleicht auch erstmal ungewohnt ..). Aber ich freu mich jetzt schon auf die erste Wanderung mit unserem baldigen "Packhundi" :D