Wie oft geht ihr spazieren?

  • Hi,


    mal eine Frage, die alle Hundehalter betrifft: Wie oft geht ihr mit euren Hunden raus?

    Viele Hunde sehe ich nur im Sommer ab und an mal draußen, bei Regen oder im Winter verschwinden die ganz schnell wieder. Natürlich überwache ich diese Leute nicht und kann daher nicht sagen, ob sie wirklich weniger rausgehen.

    Aber man fragt sich schon, wie oft so mancher laufen geht mit seinem Hund. Denn bei allen täuscht mich ein Eindruck sicher nicht.

    Wo gehen diese Hunde dann eigentlich raus? Im Garten? Fünf Minuten vor der Haustüre?


    Wie handhabt ihr das? Wie viele Spaziergänge unternehmt ihr täglich mit euren Hunden?

  • Hey


    An Arbeitstagen sind wir viermal draussen. Am Morgen zur Arbeit, am Mittag in der Mittagspause, am späten Nachmittag dann auf dem Heimweg und dann nochmal kurz vor dem Schlafengehen.

    Am Wochenende sind wir meist dreimal am Tag draussen - Neo ist ein ziemlicher Morgenmuffel. Der kommt schon unter der Woche schlecht aus dem Bett - aber da muss er mit. Am Wochenende darf er dafür dann ausschlafen.

    Es gibt aber auch Tage, da sind wir nur zweimal draussen: an Wandertagen. Dann sind wir mehrere Stunden von spätestens Mittag bis eher späten Nachmittag unterwegs, sodass es zeitlich klappt, dass wir dann erst vorm Schlafengehen wieder raus gehen.

  • Hi,


    bei uns ist es ähnlich.

    Wir haben zwei wirkliche Gassirunden, wo wir dann auch länger laufen (1 Stunde plus). Wenn wir aber morgens schon arg früh unterwegs sind - beispielsweise wegen der Arbeit - schieben wir eine dritte große Runde ein. Meistens ist es aber eher so, dass ich morgens so 1,5 Stunden anpeile und meiner dann auch zufrieden ist, wenn er über Mittag nur pinkeln geht und erst abends wieder richtig raus. Ein Muss, auch wenn mein Hund es gar nicht leiden kann: vor dem Schlafengehen nochmal pinkeln. Um 23 Uhr rum steht das an, da pennt er halt meistens schon. Begeisterung sieht da echt anders aus, aber wenn wir um 18/19 Uhr das letzte Mal waren, geht das m.E. nicht anders.


    Wenn wir auf Tour sind, sind das meistens 4-6 Stunden, da gehen wir auch nur noch einmal zusätzlich "größer", ansonsten nur mal kurz pinkeln.

  • Ein Muss, auch wenn mein Hund es gar nicht leiden kann: vor dem Schlafengehen nochmal pinkeln. Um 23 Uhr rum steht das an, da pennt er halt meistens schon.

    Kommt mir bekannt vor.

    Aber sobald man sich dann dem erlaubten Pinkelbereich nähert, muss es ja schnell gehen, weil man dann doch merkt, dass die Blase voll ist :rolleyes:

  • Hey


    Ich nehme Neo mit auf Arbeit, sodass er mit mir am Mittag raus geht. Theoretisch könnte ich ihn auch Arbeitskolleginnen mitgeben, wenn sie mit ihren Hunden unterwegs sind. Habe ich einmal im Dezember gemacht, weil ich über Mittag einen Termin extern hatte. Seither ist das aber nicht mehr vorgekommen.

    Wenn Neo nicht mit auf Arbeit kann, nimmt ihn mein Partner am Morgen mit zu seinen Eltern.

  • Kommt mir bekannt vor.

    Aber sobald man sich dann dem erlaubten Pinkelbereich nähert, muss es ja schnell gehen, weil man dann doch merkt, dass die Blase voll ist :rolleyes:

    Mein Hund ist überzeugt: Er kann 12 bis 14 Stunden einhalten, nur damit er weder am späteren Abend noch am frühen Morgen raus muss! Frauchen ist überzeugt, er würde platzen :rolleyes:. Da kann der aber richtig grantig werden, wenn man ihn noch rausschicken will. Morgens geht es seit dem Umzug, denn jetzt haben wir eine eigene Terrasse und auf der liegt er gerne, bis ich gassifertig bin.


    Sandy : Ich habe das Glück, dass ich viel von zuhause aus arbeite. Unterwegs bin ich fast nur abends und am Wochenende und da ist dann mein Mann da und kann mit dem Hund raus. Außerdem kann ich meine Zeit recht flexibel legen, sodass regelmäßige Spaziergänge kein Problem sind. Allerdings: Ganz alleine wäre ich manchmal auch aufgeschmissen. Ich bräuchte dann wohl auch einen Hundesitter.