Tierheim oder Züchter - woher stammen eure Hunde?

  • Hunde vom Züchter haben schon was für sich. Man weiß dann halt genau, was man bekommt. Zumindest annährend. Gerade für Anfänger ist das denke ich wichtig, wenn sie sich einen Hund suchen. Und man bekommt eben einen "unverbrauchten" Welpen. Bei einem seriösen Züchter hat der eine gute Basis bekommen, auf die man aufbauen kann.

  • Es hat beides was für sich. Allerdings tendiere ich zum Tierschutz. Ich finde es einfacher, einen seriösen Verein zu finden als einen seriösen Züchter. Ich habe aber auch keine bestimmte Rasse, die mir besonders gut gefällt und die ich unbedingt haben will. Und Welpen gibt es auch im Tierschutz.

  • Ganz zu schweigen davon, dass es auch im Tierschutz Rassehunde gibt. Es gibt auch spezialisierte Rassenothilfen. Da muss man halt unter Umständen mal ein bisschen warten, bis der passende Hund kommt. Eile ist bei der Hundeanschaffung sowieso fehl am Platz.

  • Unser zukünftiger Begleiter kommt aus dem Tierheim :)

    Und weil ich im Verein schaffe, ist es für mich kein Problem, ihn intensiv kennen zu lernen und ich kann unsere Pfleger unverblümt ausquetschen, bekomme einen individuellen Trainingsplan und habe jegliche Unterstützung, die ich neben der Hundeschule brauche - was will man mehr?