Katzenklo oder Hundewiese?

  • Servus,


    Hund ist Hund – sollte man meinen. Trotzdem machen manche bei Kleinsthunden mit nur wenigen Kilos dann doch irgendwie noch einmal eine Ausnahme. Spätestens, wenn der Hund so groß wie oder kleiner als eine Katze ist, kommt öfter mal die Frage auf: Kann der nicht auf's Katzenklo gehen? Ganz instinktiv sagt man vielleicht erst einmal "Nein, natürlich nicht!". Aber dann kommt zurück: "Katzen gehen ja auch auf's Katzenklo." Und tatsächlich scheint damit kaum jemand ein Problem zu haben. Wohnungskatzen verlassen nie das Haus, für viele kein Thema. Bei einem Hund wäre das für viele undenkbar. Da stellt sich die Frage: Wieso ist das so? Was erwidert man auf "Katzen gehen ja auch auf's Katzenklo"?

  • Für Hunde ist ein Spaziergang viel mehr als nur Pinkeln und ein Häufchen machen. Der muss schnuppern, die Umgebung erkunden, sich bewegen, Kontakt zu anderen Hunden haben. Das alles geht nur draußen und ist unglaublich wichtig für Hunde. Die Größe spielt da keine Rolle.

  • Ein Hund ist ein Hund und keine Katze. Ein Hund muss Gassi, eine Katze nicht. Ein Hund geht gerne mit seinem Menschen raus und erkundet die Gegend, eine Katze wohl eher nicht.

    Wobei auch nicht jeder reine Hauskatzen für ach so toll hält. Eben weil auch Katzen sich gerne draußen bewegen – nur eben nicht mit ihrem Menschen.

    Vielleicht sollte man eher so herum fragen: Ist ein Katzenklo für Katzen artgerecht? Für Hunde ist es das sicher nicht.