Wie bringe ich meinem Hund bei, alleine zu bleiben?

  • Hallo liebe Leser,


    häufig lese ich an verschiedenen Stellen "Wie lernt mein Hund, alleine zu bleiben?" oder "Probleme mit dem alleine bleiben", im schlimmsten Fall "Hilfe, mein Hund kann nicht alleine bleiben und zerlegt die Wohnung!" Das Thema beschäftigt also definitiv viele Hundehalter. Wer solche Probleme mit seinem Hund hat, ist also nicht allein! In diesem Thread hier will ich ein paar erste Tipps geben, wie sich das Alleine bleiben trainieren lässt. Und hier sollen sich natürlich auch Hundehalter austauschen können, wie sie es ihrem Hund beigebracht haben, ob sie Probleme hatten, was bei ihnen geholfen hat.


    1. Schritt für Schritt anfangen

    Ganz wichtig ist, dass der Hund nicht einfach 5 Stunden alleine gelassen wird. Fangt langsam mit dem Training an, minutenweise. Gerade so lang, dass es der Hund aushält, ohne nervös zu werden, zu jammern oder etwas zu zerstören. Verabschiedet euch vorher nicht, macht kein großes Aufhebens. Geht raus, schließt die Türe, geht wieder rein – das ist das normalste der Welt und so soll es der Hund auch wahrnehmen. Wenn das klappt, könnt ihr langsam die Zeitspannen erhöhen.


    2. Welpen haben eine kleine Blase

    Bedenkt bitte eins: Ein Welpe kann nicht stundenlang einhalten. Egal, wie gut sein Stubenreinheitstraining läuft, anatomisch ist es ihm einfach noch nicht möglich, einen längeren Zeitraum auszuhalten. Dementsprechend kann er auch nicht so lange alleine bleiben wie ein erwachsener Hund.


    3. Auch erwachsene Hunde können nicht alles

    Nur weil ein Hund älter ist, heißt das nicht, dass er alleine bleiben kann. Wenn ein Hund in ein neues Zuhause kommt, ist nicht immer klar, was er vorher alles gelernt hat. Und manches verändert sich auch durch die neue Umgebung. Der Hund braucht also auf jeden Fall Zeit, sich einzugewöhnen. Und ihr solltet testen, wie er das alleine bleiben verkraftet, bevor der Ernstfall wirklich eintritt.


    4. Der Hund steht Spalier, wenn ich meine Jacke hole

    Hunde lernen schnell, das gilt besonders für feste Rituale: Mensch holt Jacke, Mensch zieht Schuhe an, Mensch schaut nochmal in den Spiegel – Mensch geht! Manche Hunde kommen dann auf die Idee, zu drängeln oder sich vor die Türe zu stellen. Da hilft nur, das Ritual zu unterbrechen. Zieht zig mal am Tag Jacke und Schuhe an, ohne rauszugehen. Irgendwann wird es dem Hund langweilig,


    5. Wie lang sollte ein Hund alleine bleiben?

    Eine ganz heikle Frage. Manche Hunde machen stundenlang nicht den Eindruck, sie würden Herrchen und Frauchen vermissen. Meiner Meinung nach ist der beste Richtwert, wie oft sich ein Hund lösen können sollte. Das bedeutet, er sollte nach fünf Stunden zumindest die Möglichkeit bekommen, sein Geschäft zu verrichten.


    6. Was tun, wenn der Hund nicht alleine bleiben kann?

    Wenn der Hund Probleme damit hat, alleine zu sein, hilft nur eins: Training wieder von vorne beginnen, schrittweise und minutenweise. Nun kann aber nicht jeder den ganzen Tag daheim bleiben und mit dem Hund üben. Der Hund sollte in der Zeit aber auch nicht alleine bleiben müssen. Sucht euch in dem Fall eine Alternative: Nachbarn, Verwandte, Freunde oder ein Hundesitter. Zum Glück erlauben auch immer mehr Firmen, den Hund mit zur Arbeit zu bringen.


    7. Kann mein Hund alleine bleiben?

    Nicht immer merkt man gleich, ob der Hund die Zeit alleine gut wegsteckt oder nicht. In einem solchen Fall sind Webcams gold wert. So könnt ihr euren Hund tagsüber mal beobachten, wenn er glaubt, ihn sieht niemand. Und ihr könnt feststellen, ob er Unsinn treibt oder einfach schläft.


    8. Mein Hund zerstört die Wohnung

    In dem Fall liegt es nicht unbedingt daran, dass der Hund nicht gelernt hat, alleine zu bleiben. Er könnte auch einfach nicht ausgelastet oder überfordert sein oder gar nicht gelernt haben, auch mal Ruhe zu geben. Hier ist also Ursachenforschung angesagt.


    Ich hoffe, diese Tipps helfen dem ein oder anderen weiter. Ich würde mich freuen, wenn wir die Liste gemeinsam noch ergänzen könnten :).

  • Hallo,


    für die Punkte 5-8 kann eine Überwachung per Kamera sehr gut ergänzend eingesetzt werden. Auch wenn man noch im Training ist. Die gibt es sehr günstig inzwischen sogar schon beim Discounter im Angebot und auch mit Lautsprecher und Leckerli Spender (wer etwas mehr ausgeben möchte).