Silvesterangst beim Hund - 2017

  • Wir sind hier auch schon mitten in den Vorbereitungen. Haben uns schon überlegt, was wir alles absichern müssen, wie wir wenigstens ein Zimmer schön leise bekommen. Werden auch Musik laufen lassen, damit er das Knallen nicht so hört.


    Laut meinem Tierarzt gibt es auch nach wie vor kein hilfreiches Medikament, das den Hund einfach ein wenig beruhigen würde ...

  • So, bei uns sind die ersten Vorbereitungen angelaufen. Hund verhält sich zwar noch normal, aber trotzdem ...

    Wir haben Nachtlichter in den Steckdosen angebracht, sodass er dort, wo er sich vielleicht verkriecht, ein bisschen Licht hat. Totale Dunkelheit stelle ich mir beängstigend vor, aber das normale Raumlicht ist viel zu grell und hält nur zusätzlich wach. Signalisiert ja auch, da stimmt was nicht.

    Die Schleppleine haben wir auch ausgepackt für die Spaziergänge, sicher ist sicher.

    Wenn das Geknalle dann startet, werden alle Fenster und Rollläden geschlossen. Wir haben für alle Räume Lautsprecher, die klassische Musik in mittlerer Lautstärke spielen werden. In die Badewanne kommt eine Decke und der Wasserhahn wird gesichert, da versteckt er sich nämlich gerne. In der Küche räume ich ihm den Platz zwischen Tisch und Eckbank frei. Das ist wie eine kleine Höhle und wurde letztes Jahr am meisten genutzt.


    Ich werde auch versuchen, ihm mit einem Schal die Ohren ein wenig zu verbinden, wenn es richtig laut wird. Spielerisch haben wir schon öfter mal einen Schal um seinen Hals gelegt, mit Socken gespielt etc., sodass er das vielleicht akzeptieren wird. Watte in die Ohren will ich nicht wagen. Wenn die stecken bleibt, haben wir andere Probleme.


    Ein Medikament, das es wohl erst seit gut einem Jahr gibt, hab ich im Auge, aber mein TA ruft nicht zurück: Sileo. Das ist ein Gel, das auf die Maulschleimhaut aufgetragen wird. Es soll Angstzustände lindern, auch wenn der Auslöser bereits eingetreten ist. Es kann bis zu fünf Mal nachdosiert werden, jeweils im Abstand von mindestens zwei Stunden. Den Tipp hat mir eine Hundetrainerin gegeben. Sie hat es bei einem traumatisierten Hund fürs Training verwendet. Das Schöne ist, dass das Mittel wohl kein bisschen benommen macht. Hunde sind unter Sileo wohl noch so aufnahmefähig, dass man mit ihnen trainieren kann. Es enthemmt auch nicht wie andere Mittel.

  • Knallt es bei euch auch schon? Bei uns haben sie schon vor zwei oder drei Tagen angefangen, die ersten auch schon um Mitternacht. Die waren wohl ein bisschen früher dran als andere ...


    Bisher bin ich vor allem von klassischer Musik überrascht: Die beruhigt meinen Hund wirklich.

    Außerdem hab ich ihm Gehörschutz-Ohrenschützer bestellt, sogenannte Mutt Muffs. Bisher hab ich den Eindruck, sie helfen. Und sie scheinen ihn auch nicht zu stören.

    Also einmal tief durchatmen und Daumen drücken, dass es so weitergeht!

  • Also heute muss ich sagen: Die Kombination aus klassischer Musik und Gehörschutz hat bei uns gut funktioniert. Mein Hund war echt entspannt und hat bis halb 12 etwa wirklich auch geschlafen. Erst dann wurde es etwas heftiger und wir hatten ca. eine Stunde, in der er gestresst war, gehechelt hat und sich verkriechen wollte. Alles in allem also viel besser als letztes Jahr.

  • Oh, das tut mir leid :(. Mich nervt das Geballer selbst auch, muss ich zugeben. Und wenn ich dann am Tag danach den Müll überall sehe und von den Bränden und Verletzten höre ...


    Zu dem Gehörschutz gibt es im Blog einen Erfahrungsbericht. Da sind auch Bilder dabei, eine Beschreibung der Kopfhörer und ein detaillierteres Fazit. Hier der Link: https://vitaler-hund.de/blog/e…nde-gegen-silvesterangst/


    Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen für nächstes Silvester.