Können Hunde Angst riechen?

  • Huhu,


    ich habe heute einen interessanten Artikel gesehen, der sich mit genau der Frage beschäftigt: Können Hunde Angst riechen?

    Häufig kann man als Hundehalter beobachten, dass der eigene Hund unterschiedlich auf fremde Menschen reagiert. Manche sind sympathisch, andere nicht, wieder andere verunsichern den Hund vielleicht sogar. Besonders auf ängstliche Menschen scheinen viele Hunde zu reagieren. Aber woran liegt es? Riechen sie wirklich den Angstschweiß? Inzwischen gibt es eine Studie, die das bewiesen haben will:

    Zitat

    In Lissabon wurden zunächst die Geruchsproben erzeugt: Studentische Probanden (allesamt männlich, vielleicht weil Männer stärker riechen) bekamen Filme zu sehen, die sie entweder froh stimmten oder ihnen Angst machten. Unter ihren Achseln fingen saugfähige Pads den Schweiß auf.

    Diese Pads wurden in Trockeneis gepackt und nach Neapel verschifft, wo dann Experimente mit 40 Labradoren und Golden Retrievern stattfanden. Die Hunde kamen in einen Raum zusammen mit ihrem Besitzer, einem Fremden und einer Geruchsprobe (fröhlich, ängstlich oder ein unbenutztes Pad). Dann beobachtete man ihr Verhalten und maß ihre Herzfrequenz.

    Quelle: http://www.zeit.de/2017/45/hun…weiss-psychologie-stimmts


    Im Ergebnis zeigte sich, dass erstmal alle Hunde aufgeregt waren. Doch nur die Hunde, die den Angst-Gerüchen ausgesetzt waren, blieben dauerhaft gestresst. Es scheint also so, als würden Hunde am Geruch durchaus etwas erkennen. Ob das nun aber wirklich Angst ist oder nur, dass etwas anders ist, sei mal dahingestellt.


    Ich denke dennoch, dass das Gesamtbild entscheidend ist: Verhalten, Körperhaltung, Stimme – all das nimmt der Hund zusätzlich wahr. Wobei sich ja nicht leugnen lässt, dass Hunde sehr viel über die Nase wahrnehmen und entscheiden. Scheinbar sortieren sie ihre Artgenossen zuallererst nach dem Geruch ein.


    Habt ihr das bei eurem Hund auch schon bemerkt? Reagiert er auf ängstliche Menschen anders?


    Liebe Grüße