Der Winter naht - Kuren um das Immunsystem für den Winter zu stärken

  • Huhu,


    ich selbst nehme es mir für mich jedes Jahr vor – und vergesse es dann :verwirrt:. Für meinen Hund habe ich es schon gemacht, wenn er ohnehin angeschlagen war. Als Muss würde ich es allerdings nicht bezeichnen.


    Das Immunsystem kann auf viele Weisen gestärkt werden. Es gibt dutzende Präparate im Handel, wobei ich lieber auf etwas Natürliches zurückgreifen würde. Also Lebensmittel, die eine bestimmte Wirkung haben. In erster Linie sind das Vitamin-C-haltige Früchte wie Zitrusfrüchte. Das verträgt wegen der Säure allerdings nicht jeder Hund. Beeren sind oft auch reich an Vitaminen und zusätzlich noch Antioxidanzien. Am einfachsten geht die Vitamin-C-Zufuhr aber über Hagebuttenpulver. Das bekommt man online oder im Barfshop, es besteht nur aus Hagebutte und lässt sich leicht dosieren.


    Dann gibt es natürlich noch die allgemeinen Darmkuren. Das Immunsystem des Hundes wird etwa zu 80 Prozent über die Darmgesundheit bestimmt. Will heißen: Dort muss alles in Ordnung sein. Wenn der Hund dahingehend keine Probleme hat, würde ich auch nichts unternehmen. Viel hilft nämlich leider nicht immer viel. Wenn hier Probleme vorhanden sind, muss auch entsprechend der Probleme behandelt werden. Das lässt sich also nicht pauschal beantworten. Honig ist hier oft eine gute Lösung zur Beruhigung und auch Aloe Vera kann Wunder wirken.


    Auf den Frühling hin gibt es übrigens auch wieder klassische Kuren, meist mit Imkereiprodukten (Honig, Blütenpollen und Propolis). Diese Sachen sind nicht nur allgemein gut für's Immunsystem, sondern sollen den Hund auch auf die bald wieder beginnende Pollenbelastung vorbereiten. Es gibt nur ein Risiko: Die Blütenpollen können bei manchen Hunden Allergien auslösen. Sowas sollte man also vorher immer vorsichtig testen.


    Ich hoffe, das hilft dir weiter :).


    Liebe Grüße

  • Also ich finde solche Kuren ja ziemlich unnötig. Warum sollte ich denn nur im Frühjahr und Herbst meinen Hund so ernähren, dass das Immunsystem gestärkt ist. Das ist meiner Meinung nach nur ne Marketingstrategie der Mittelchenhersteller.

    wenn ich meinem Hund was Gutes tun möchte mache ich ne Knochensuppe und gebe ihr immer mal wieder was übers Futter. Aber ansonsten - füttere ich das ganze Jahr so, dass es meinem Hund gut geht.