Beiträge von Alex

    Hey


    Ich nutze für Neo den Langhaar Furminator und zusätzlich eine Zupfbürste, aber die mag er so gar nicht.

    Für die Grassamen, die er auf jedem Spaziergang sammelt, haben wir einen Flohkamm - damit gehen die am besten raus.

    Ich bin stolz auf meinen Hund, weil ...

    ... er sich letzte Woche hat abrufen lassen, obwohl er (an der 15 m Leine) einer Katze hinter her wollte. Ein Pfiff und er machte kehrt :)


    ... er gestern ganz brav mit zwei Kollegenhunden auf der Wiese im Wald gespielt hat. Sie hatten zwar keine Chance, das Stöckchen je wieder zu erobern, weil er so verdammt schnell ist, aber es lief absolut friedlich, auch als sie zu dritt an einem Ast hingen und jeder zerrte, sodass der Ast am Ende in 2 Teile zerbrach.

    Hey


    Wir sind ja mit dem ÖV unterwegs zur Arbeit - da bleibt die ein oder andere Minute Zeit, um in den Magazinen zu stöbern ;)

    Meine Kollegin, die mir eigentlich die Box empfohlen hat, war erstaut, wie gut die Box bei Neo wirkt.

    Ich nutze sie ja vor allem, wenn er allein sein muss. Nun hatte ich eine Veranstaltung und er musste allein im Büro bleiben. Als meine Kollegin dann ihren Hund zurück ins Büro brachte, sprang Neo wohl nicht wie sonst aufgeregt herum, sondern lag einfach da, ganz entspannt, liess sich streicheln .. so ruhig hatte sie ihn in der Situation noch nie erlebt.

    Und seither steht ihre Box am Morgen bei uns im Büro und läuft, während ihr Hund allein wartet, dass wir ins Büro kommen :D

    Hey


    Nach einer intensive Recherchen im Netz habe ich mich für das Leuchtie Plus Easy Charge in eisblau entschieden - und bin bisher vollends zufrieden damit.

    Es ist so hell, ich bräuchte auf der Nachtrunde gar keine Stirnlampe mehr (ausser zum Häufchen suchen und aufnehmen), wenn der Hund vor mir läuft. Ist zwar nicht taghell, aber man findet seinen Weg.


    Wir sind auch schon bei strömendem Regen damit unterwegs gewesen - kein Problem.

    Bisher erfüllt es alle meine Ansprüche bestens.

    Vorher hatte ich eines mit Batteriefach unten. Hat man es umgedreht, ging es aus.

    Das tönt auch nach Leuchtie .. vermutlich älter als 3 Jahre? Denn solang hat man beim Hersteller Garantie und sie reparieren wohl auch recht günstig.
    Wobei man wohl auch das Batteriefach hätte tauschen können.

    Ist für mich auch ein grosses Plus, dass man die Dinger nicht direkt wegwerfen muss, wenn was defekt ist.


    Dass es welche zum selber schneiden gibt, wusste ich gar nicht.

    Das sind aber alles so dünne, die es in einer Standardgrösse gibt. Bei den Leuchties kannst du ja in 2,5 cm Schritten bestellen. Da braucht man sowas nicht. Hilft ja nicht mal beim Welpen, weil man ja das, was einmal abgeschnitten ist, nicht wieder dranbasteln kann, wenn er wächst.

    Hallo zusammen


    Letzten Montag wurde es wegen einer Betriebsfeier etwas später, sodass wir das erste Mal seit Langem wieder im Dunkeln durch den Wald sind (mit Stirnlampe und Neo hat eine reflektierende Schlepp und auch am Gestältli hat es Reflektoren).

    Da Hund gern mal hinter mir her trottet und auf dem Weg (leider der einzige, wenn man von der Hauptstrasse absieht) auch gern von Velofahrern genutzt wird, die dann den Berg runterrasen -.-, hatte ich ein ausgeliehenes Leuchthalsband am Hund.

    Ich muss sagen, das Gefühl beruhigte mich etwas.


    Allerdings bin ich mit dem Model so gar nicht zufrieden. Es ist so eines, das man selber zurechtschneiden kann. Daher ist es auch nicht so stabil und die Verbindung ist nicht sehr zuverlässig. Manchmal fühlt es sich an, als müsste man es nur schief anschauen, dann fällt es auseinander -.- also, das ist keine Alternative. Ausserdem bezweifel ich, dass das Ding im Regen nicht den Geist aufgibt, denn wasserdicht wirkt es auch nicht. Dafür mag ich, dass es über USB aufgeladen werden kann. Und das man es auf Dauerlicht stellen kann.


    Jetzt ist der Markt ja schier unendlich und man hat da so die Qual der Wahl - leider häufig ohne Produktbewertungen.

    Welche Leuchthalsbänder habt ihr schon ausprobiert? Welche würdet ihr empfehlen, welche besser nicht?

    Ich glaube, mein Hund mag seine Relaxobox auch ..

    Gestern war er den ganzen Tag bei meiner Schwiegermutter und da hat er so seine Probleme, auch mal zur Ruhe zu kommen. Deshalb gebe ich immer die Relaxobox mit.

    Als wir ihn dann am Abend abholten, hat er sich erstmal riesig gefreut. Als er sich etwas beruhigt hatte, ging er kurz von uns weg und kam mit etwas im Maul zurück: seine Relaxobox - damit wir die ja nicht vergessen :D


    Sonst ist die Box bei uns nur im Einsatz, wenn Neo allein bleiben muss. Dann aber vor allem auch als Signal. Ich stell die Box an, dann sind wir weg und Neo kann daran gar nichts ändern. Ohne Box versucht er gelegentlich durch Jaulen einen zurück zu holen. Aber da gibt er auch nach 2-3 Jaulern auf.

    Ich kann gut damit leben, die Box laufen zu lassen. Ohne die Box würde wohl das Radio oder was anderes laufen, damit ihn mögliche Geräusche im Gang weniger stören. Die sind durch das Gedulden doch etwas gedämpfter.

    Hey


    In der letzten Woche sind sie aber wieder vermehrt aufgetaucht. Ein paar habe ich lebend auf dem Hund während des Spaziergangs abgesammelt und dann zerdrückt.

    Eine Mini-Zecke sass ihm die Tage auf der Nase -.-

    Hallo zusammen


    Lest ihr Hunde- oder Tiermagazine?

    Wenn ja, welche?


    Durch die Arbeit habe ich Zugriff auf einige Magazine. Vor allem lese ich (mit hundbezogenen Artikeln - es hat z.B. auch ein Katzenmagazin, das ist auch ab und an lese):

    - Welt der Tiere

    - Schweizer Hundemagazin

    - Hunde (von der SKG)

    Hey


    Es gab zwischendurch noch die ein oder andere Zecke - vor allem aber dann, wenn er viel im Wasser war. Vielleicht hält es doch nicht soooo gut, wenn der Hund viel nass wird.

    Aber trotzdem kein Vergleich zu vorher, wo er stets mehrere Zecken hatte - heute sind es wirklich einzelne und auch mal wochenlang keine.

    Hallo zusammen


    Neo begleitet und ja auch auf unseren Wanderungen in die Berge. Auch steile Wege, Grate oder Bergbahnen sind kein Problem für ihn.


    Im Juli wollten wir eine Gratwanderung oberhalb von Stoss machen. Doch dort hoch fahren nur Sessellifte.

    Gemäss Auskunft der Bahn wäre es kein Problem, einen Hund mitzunehmen. Er zahlt einfach 5 Franken und kann den ganzen Tag jede Bahn nutzen.

    Eine Recherche im Internet, wie man das am besten angehen sollte, zeigte ein durchmischtes Bild.

    Manche rieten strikt davon ab, eine berichtete sogar, dass der Hund eines Bekannten zu Tode gestürzt ist.

    Wieder andere berichteten, dass die Lawinenhunden ja zu Ausbildungszwecken auch hochfahren und einige hatten es auch selbst probiert.


    Wichtig sei in jedem Fall, dass der Hund dem Menschen vertraut. Und dass er ruhig liegen kann.

    Ruhig liegen ist zwar nicht Neos grösste Stärke, aber mit der richtigen Sicherung und notfalls unter Kommando sollte das schon klappen. Also machten wir uns auf zum Abenteuer Sessellift.


    Neo wiegt glücklicherweise nur etwa 14 Kilo und ist daher leicht hochzuheben. So konnten wir ihn problemlos auf die Sitzfläche heben.

    Wir waren stets zu zweit und sassen links und rechts vom Hund. Einer, meist beide, hielten Neo an seinem Gestältli.

    Da wir ja in den Bergen unterwegs waren, trug Neo sowieso das Ruffwear Master Harness mit Rucksack. In diesem Gestältli kann man den Hund problemlos am Griff heben und er ist komplett ausbalanciert.

    Zusätzlich wurde Neo während der Fahrt am Bügel gesichert - sollte doch mal etwas sein.



    Neo bliebt sehr ruhig liegen und beobachtete die Welt unter ihm. Trotzdem freute er sich sehr, als er runter konnte und wieder festen Boden unter den Füssen hatte.

    Einmal wurde er nervös, weil die Kuh, die er gerade beobachtete, unter ihm verschwand. Das hatte er nicht ganz so verstanden. Aber er blieb trotzdem liegen, schaute einfach etwas mehr hin und her.


    Mit kleinen bis mittelgrossen Hunde, die ihrem Besitzer vertrauen und einigermassen selbstbewusst sind und daher auch ruhig liegen bleiben können, sehe ich wenig Probleme beim Fahren mit einem Sessellift.

    Allerdings würde ich nie allein mit dem Hund gehen, sondern immer zu zweit. Das gibt einem mehr Sicherheit, da einer immer den Hund halten kann, während der andere den Hund z.B. sichert, den Bügel öffnet oder schliesst etc. Auch könnten notfalls zwei Personen den Hund halten.

    Bei grossen und schweren Hunden stelle ich mir das schwieriger vor. Vor allem auch das Einsteigen ist sicher nicht so leicht, wie wenn man den Hund mit einer Hand schnell mal hochheben kann.

    Aber vielleicht hat es hier ja auch Grosshundehalter, die schonmal mit einem Sessellift gefahren sind?


    Berichtet doch mal von euren Erlebnissen! Wir sind gespannt :)

    Neo trägt das Seresto jetzt eine Weile.

    Nach 3 Tage hatte er eine ziemlich vollgesogene an der Nase - die hat sicher innerhalb der ersten 48 Stunden zugebissen, die es braucht, bis das Halsband richtig wirkt.

    Danach hatten wir glaubs 1-2 mal auf dem Hund rumkrabbeln gesehen und abgesammelt.

    Letzte Woche hatte er eine, die sich festgebissen hatte. Die war aber zumindest halbtot, als ich sie ihm rausgezogen haben. Absolut kein Vergleich zu vorher.


    Nebenwirkungen hatten wir keine. Weder Haarausfall, Reizungen, Jucken, Durchfall, gesteigerte Aktivität .. einfach nichts. Ich bin also bisher sehr zufrieden mit dem Seresto.

    Mit der Hitze sind auch bei uns die Zecken zurückhaltender geworden - oder der Hund hat sie sich im Wasser abgewaschen? Aber trotzdem hatten wir weiterhin täglich welche auf dem Hund, nur einfach weniger.


    Habe Neo das Seresto vorhin angezogen. Es wird auch leicht auszuziehen sein, wenns dann mal sein muss.

    Ich bin auch gespannt, wie er es verträgt und ob es wirkt.

    Hey


    Ich meine irgendwo gelesen zu haben, wie lang das Seresto nach dem Abnehmen noch wirkt - finde die Info aber nicht mehr. Von daher denke ich, dass zeitweiliges Abnehmen (natürlich nicht über Tage, wir sprechen eher von Stunden) kein grosses Problem darstellen wird.

    Und eben, es tönt schon so, als wäre es ein "ideales" Zeckenhalsband. Aber kann es sowas geben?

    Ich weiß auch nicht, ob es mir gefällt, wenn über acht Monate Wirkstoffe im natürlichen Fettfilm von Haut und Haaren gebunden sind.

    Sie sind ja nur ungefähr so lang, im Fettfilm gebunden, wie er das Halsband trägt. Man kann es ja auch nach 6 Monaten wieder runternehmen und dann verschwindet der Wirkstoff mit der Zeit auch wieder aus dem Fettfilm. Ist ja nicht so, dass die volle Dosis direkt auf den Hund kommt und man es dann nicht mehr raus bekommt. Im Grunde ist es dann wie ein Spot-On, das man 6-Mal drauf macht - nur bequemer, gleichmässiger und scheinbar weniger auch geringer dosiert.

    So komme ich ja von März bis Oktober. Braucht es das wirklich?

    Neo hatte über Silvester / Neujahr die ersten Zecken angeschleppt. Der ist wirklich ein Magnet.

    Wobei ich sagen muss, in den letzten Tagen hat es extrem nachgelassen. Ich kontrolliere ihn direkt dreifach, weil ich einfach zu wenig Zecken finde - das kommt mir einfach komisch vor.

    Da sich die Zeckenmenge aktuell wirklich in Grenzen hält, beobachten wir aktuell erstmal weiter.

    Hey


    Den Core Cooler muss man nass machen, dann kühlt er über Verdunstung. Kann dadurch jederzeit an nem Brunnen z.B. neu "aufgeladen" werden. Gibt auch Kühlwesten mit dem Prinzip. Aber da man eh sagt, von unten kühlen, da ist der Core Cooler vielleicht sogar besser, denn der kommt bauchseitig ans Gestältli.

    So, der Rucksack wird jetzt noch upgegraded .. Da uns ja scheinbar wieder ein Hitzesommer bevorsteht, habe ich Neo jetzt noch den Core Cooler für das Gestältli bestellt. So können wir ihn auf Wanderungen kühlen und zur Not kann er das Gestältli ja auch im Alltag tragen – mit dem kühlenden Brustteil. Bin gespannt, wie es sich im Praxistest bewährt.

    Hey


    Hat jemand Erfahrung mit dem Seresto Halsband?


    Wenn ich das richtig verstehe, setzt die Wirkung nach 48 Stunden ein (beim Scalibor erst nach 2 Wochen) und selbst wenn man es abnimmt, bleibt der Schutz noch erhalten.

    Das heisst, man könnte es beim Baden, beim Einsatz mit Kindern und beim Kuscheln abnehmen, ohne dass der Hund dann beim nächsten Spaziergang von Parasiten leergesaugt wird.

    Oder verstehe ich das falsch?


    Eigentlich steht ja auch, dass es wasserfest ist und viel zu wenig Wirkstoff abgibt, sodass man es auch beim Baden oder im Umgang mit Kindern dran lassen könnte. Aber irgendwie ist mir der direkte Kontakt dann doch nicht geheuer.

    Hey


    Halsband abnehmen wäre nicht so das Problem.

    Allerdings müsste man es ja auch beim Knuddeln mit abnehmen .. also fast ständig *hüstel*

    Wenn es reichen würde, das Halsband nur während des Spaziergangs zu tragen, wäre ich voll dabei.