Im Körbchen auf der Seite

  • Heyho


    Ich versuch mich mal im Beschreiben:


    Hund liegt auf der Seite, Rücken gerade.

    Hinterbeine vom Schwarz verdeckt, aber nicht nach vor gestreckt, eher nach Hinten, als würde er sich vom Bettlirand abdrücken.

    Linkes Vorderbein gestreckt, rechts im Carpalgelenk gebeugt. Beide Vorderbeine liegen fast im rechten Winkel zum Bauch.

    Das Fell ist sehr zerzaust und steht in alle Himmelsrichtungen. Hat er sich vorher gewälzt oder im Bettli gedreht?


    Der Kopf ist abgelegt, das Kinn liegt nahe an der Brust. Die linke Gesichtshälte ist nicht zu erkennen, der Hund liegt darauf.

    Das rechte Ohr scheint nach hinten gezogen (sieht man bei dem vielen Fell nicht so gut). Das sichtbare Auge ist mandelförmig, richtig Nase könnte das Weisse vom Auge sichtbar sein - das passt zur Körperhaltung und Fotoperspektive: Mensch im Blick, ohne den Kopf zu bewegen. Gesichtsmusukulatur wirkt angespannt.

    Vor dem Fang liegt etwas Schwarzes, eventuell hat der Hund es auch im Fang, was durch den oberen Teil des Gegenstandes nicht sichtbar ist.